Radioprogramm

BR-Klassik

Jetzt läuft

BR-KLASSIK - Philharmonie

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Henry Charles Litolff: Concerto symphonique Nr. 4, Scherzo, op. 102 (Clifford Curzon, Klavier; London Philharmonic Orchestra: Adrian Boult); Adolphe Adam: "Giselle", Danse des vignerons - Pas seul - Bauern-Pas de deux aus dem 1. Akt (London Symphony Orchestra: Richard Bonynge); Christian Sinding: Romanze D-Dur, op. 100 (Andrej Bielow, Violine; NDR Radiophilharmonie: Frank Beermann); Georg Friedrich Händel: Concerto grosso e-Moll, op. 6, Nr. 3 (Academy of St. Martin in the Fields: Iona Brown); Fanny Hensel: Drei Stücke (Duo Yaara Tal - Andreas Groethuysen); Camille Saint-Saëns: Tarantelle a-Moll, op. 6 (Emmanuel Pahud, Flöte; Paul Meyer, Klarinette; Orchestre de Chambre de Paris: François Leleux)

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

06.05 Uhr
BR-KLASSIK - Allegro

Musik und Kultur erleben Mit Michael Atzinger 6.15 Kulturszene 6.40 Allegretto - Kulturnews 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.15 Kulturszene 7.40 Was heute geschah - der Musikkalender 1.12.1847: Die norwegische Komponistin und Pianistin Agathe Backer Grøndahl wird geboren Wiederholung um ca.12.30 und 16.40 7.55 BR-KLASSIK Adventskalender 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 8.15 Kulturszene 8.40 Kulturszene Freitag: 8.40 Zugabe Ausgewählte Beiträge

08.57 Uhr
Werbung

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
BR-KLASSIK - Philharmonie

George Gershwin: "Someone to watch over me" (Stéphane Grappelli, Violine; Pierre Michelot, Kontrabass; Maurice Vander, Klavier; Baptiste Reilles, Schlagzeug); Jean-Philippe Rameau: "Les Boréades", Entrée de Polymnie (Les Musiciens du Louvre: Marc Minkowski); Claude Debussy: Klaviertrio Nr. 1 G-Dur (Bertrand Chamayou, Klavier; Renaud Capuçon, Violine; Edgar Moreau, Violoncello); Darius Milhaud: "Le carnaval d'Aix", op. 83 b (Michel Béroff, Klavier; Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo: Georges Prêtre); James Campbell/Ted Shapiro: "Fascinatin' rhythm" (Stéphane Grappelli, Violine; Pierre Michelot, Kontrabass; Maurice Vander, Klavier; Baptiste Reilles, Schlagzeug) 10.00 Nachrichten, Wetter Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Carl Philipp Emanuel Bach: Violoncellokonzert A-Dur, Wq 172 (Pablo Ferrández, Violoncello; Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks: Radoslaw Szulc); Richard Strauss: "Capriccio", Sextett (Solisten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks); Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur (Maria João Pires, Klavier; Markus Stenz); Wilhelm Stenhammar: Symphonie Nr. 2 g-Moll (Herbert Blomstedt)

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

12.05 Uhr
BR-KLASSIK - Der Nachmittag

Stück für Stück genießen Mit Constanze Fennel In den Nachmittag mit Musik zum Genießen - Lassen Sie sich inspirieren! ca. 12.30 Was heute geschah - der Musikkalender 1.12.1847: Die norwegische Komponistin und Pianistin Agathe Backer Grøndahl wird geboren 13.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr ca. 13.30 Das neue Album oder: Ihr Musikwunsch Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 333 77 (gebührenfrei) 14.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 15.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

16.05 Uhr
BR-KLASSIK - Leporello

Musik und Kultur erleben Mit Uta Sailer 16.15 Kulturszene 16.40 Was heute geschah - der Musikkalender 1.12.1847: Die norwegische Komponistin und Pianistin Agathe Backer Grøndahl wird geboren 17.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 17.15 Kulturszene 17.40 Kulturszene Ausgewählte Beiträge

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
BR-KLASSIK - Klassik-Stars

Les Vents Français, Bläserensemble Maurice Ravel: "Le tombeau de Couperin"; Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur, KV 297 b (Münchener Kammerorchester: Daniel Giglberger); Alexander von Zemlinsky: Humoreske

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
BR-KLASSIK - KlassikPlus

Musikfrauen Zu Gast: Die Opernregisseurin Lydia Steier Mit Fridemann Leipold Eine Handvoll Männer beherrscht die internationale Opernszene: Dmitri Tcherniakov, Krzysztof Warlikowski, Barrie Kosky, Calixto Bieito, Stefan Herheim, Christof Loy, Claus Guth ... Zeit wird es, dass mehr Frauen das Regiepult erobern. Eine der profiliertesten Opernregisseurinnen der jüngeren Generation ist die 44-jährige Amerikanerin Lydia Steier, die ausgebildete Sängerin ist und an renommierten US-Colleges das Regiehandwerk erlernte. 2002 kam sie mit einem Fulbright-Stipendium nach Berlin und wurde dort Assistentin an der Komischen Oper. Seit mehr als einem Jahrzehnt inszeniert Lydia Steier vor allem im deutschsprachigen Raum, viel in der Schweiz, wo ihre Basler Inszenierung des "Donnerstag" aus dem "Licht"-Zyklus von Karlheinz Stockhausen 2016 von der Zeitschrift Opernwelt zur "Aufführung des Jahres" gekürt wurde. Und wo sie 2021 Operndirektorin wurde, am Luzerner Theater. Bei den letzten Salzburger Festspielen hat Lydia Steier mit Joana Mallwitz am Pult der Wiener Philharmoniker eine überarbeitete Version ihrer "Zauberflöten"-Inszenierung gezeigt, die dort 2018 Premiere hatte. Zuletzt kam ihre mit Simone Young erarbeitete "Salome"-Produktion in Paris heraus. Über ihre Arbeit, die sich von der Barockoper bis zum favorisierten zeitgenössischen Musiktheater erstreckt, gibt Lydia Steier in der Serie "Musikfrauen" Auskunft - ihr sympathisches Credo als Opernregisseurin: "Ich war Sängerin. Ich arbeite szenisch nicht gegen die Sänger, sondern mit ihnen. Ich achte immer darauf, dass sie richtig atmen können. Ich denke stimmlich."

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
BR-KLASSIK - Thema Musik Live

vom Aufhören und neu anfangen Gäste: Josephine Bastian (Cellistin), Julia Sophie Kober (Sängerin und Karrierementorin), Elisabeth Kulman (Sängerin) und Harald Welzer (Soziologe) Musik: Akademist*innen des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks Moderation: Maximilian Maier Anschließend um 21.30 Uhr: Kammermusik mit Tianwa Yang (Violine) und Nicholas Rimmer (Klavier) Was tun, wenn man feststellt, dass man von seiner Profession nicht leben kann? Oder wenn sich herausstellt, dass die eigene künstlerische Vision nicht umsetzbar ist und so die Freude am Beruf verloren geht? Eine Musikerkarriere gilt als "Traum" - in tausenden Stunden des Übens, der Entbehrungen, der Vorspiele erarbeitet. Die Möglichkeiten des Scheiterns werden dabei gerne an den Rand gedrängt. Welche Probleme aber birgt es, wenn man beruflich alles auf eine Karte setzt? Und wie müssen das "System Klassik", aber auch die Hochschulen darauf reagieren. Darüber diskutieren die Cellistin Josephine Bastian, die ehemalige Sängerin und Mitbegründerin der Initiative "art but fair" Elisabeth Kulman und Julia-Sophie Kober vom Career Center der Münchner Musikhochschule. Komplettiert wird das Podium durch den Soziologen Harald Welzer, dessen viel beachtetes Buch "Nachruf auf mich selbst. Die Kultur des Aufhörens" einen Blick auf Kulturmodelle wirft, die im Geist des Wachstumskapitalismus den Sinn der Endlichkeit aus dem Blick verloren haben. Maximilian Maier führt durch den Abend, den Mitglieder der Orchesterakademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks (BRSO) musikalisch gestalten.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
BR-KLASSIK - Horizonte

Musik der Gegenwart Katrin Klose: "Farbwolken" (der gelbe klang); Georg Friedrich Haas: Streichquartett Nr. 7 (Arditti Quartet; SWR Experimentalstudio); Tristan Murail: "La chambre des cartes" (Ensemble CAIRN: Guillaume Bourgogne)

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
BR-KLASSIK - Jazztime

All that Jazz Stéphane Grappelli und seine Zunftgenossen - zum 25. Todestag Moderation und Auswahl: Marcus A. Woelfle

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Präsentiert von BR-KLASSIK Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Es-Dur, KV 449 (Lars Vogt, Klavier; Kammerorchester des Bayerischen Rundfunks: Radoslaw Szulc); Manuel de Falla: "Suite populaire espagnole" (Daniel Hope, Violine; Sebastian Knauer, Klavier); Wolfgang Amadeus Mozart: "Idomeneo", Ballettmusik (Bamberger Symphoniker: Karl-Heinz Steffens); Gustav Holst: "The Hymn of Jesus", op. 37 (Chor des Bayerischen Rundfunks; Münchner Rundfunkorchester: Andrew Parrott); Alban Berg: Violinkonzert - "Dem Andenken eines Engels" (Renaud Capuçon, Violine; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Daniel Harding)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

David Popper: Violoncellokonzert Nr. 2 e-Moll (Wen-Sinn Yang, Violoncello; WDR Funkhausorchester Köln: Niklas Willén); Ludwig van Beethoven: Sonate C-Dur, op. 53 - "Waldstein Sonate" (Gerhard Oppitz, Klavier); José Nonó: Symphonie F-Dur (Concerto Köln: Guy van Waas); Alexander Glasunow: Fantasie, op. 110 (Jürgen Geiger, Orgel); Antonín Dvorák: Violinkonzert a-Moll, op. 53 (James Ehnes, Violine; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Gianandrea Noseda)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Ernest Bloch: "Schelomo" (Marc Coppey, Violoncello; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Kirill Karabits); Lili Boulanger: "Psaume 129" (The Monteverdi Choir; London Symphony Orchestra: John Eliot Gardiner); Manuel de Falla: "Nächte in spanischen Gärten" (Javier Perianes, Klavier; BBC Symphony Orchestra: Josep Pons)